Categories
Dekonstruktion statt Destruktion Denksperren beseitigen Farangis G. Yegane Gedichte Inspiring Säkularer Mystizismus

Farangis: Aus meinem Traumschreiber

Farangis:

Fingerhände
Mondgreifer
Schrei des Pfeils
Geburt der Spirale
Aus meinem Traumschreiber

Traumgeborenes

Meine traumgeborenen Kinder,
meine Silberherzenperlen,
brauchen Honig, Milch und Wärme,
Farbenspiel im Blumenzaun,
Blätterrauschen,
Schattenbaum,
bin ich Apfel,
sind sie Kerne,
bin ich Ei, berg neues Leben,
habe Schale zart und fein,
brech ich, stößt mich auf den Wegen
herzlos grobes Stiefelbein.
Schließen möchte ich meine hundert offnen Ohren,
Draußenlärm drängt schmerzend ein,
immer bin ich unverschlossen,
Schmutz und Alltagslärm hineingegossen,
bin ich doch Krug
bestimmt für Wein!

Gestricktes und Ersticktes

Klagepfeil
Sucht seinen Tröstegott,
lebensschwach
fürchtet der starken Spott,
Märchensucher
Lauscht hinterm Kerzenlicht,
Menschenbilder
Im Nebelgrau verwischt,
Flötenklang –
Marschierers Tritt erstickt,
Frauenleid
Im Monatsblut gestrickt

Tröstergott gestrickt?
Kerzenlicht verwischt?
Bei Starkenspott erstickt?
Wünsche werden abgeknickt.

Schicksalsräder

Ich habe die große Linie gesehen,
doch sie nagen an ihrer Schönheit,
doch sie klagen mir ihren Zänkereien,
ich habe die große Ruhe vernommen,
doch sie lärmen mit lauten Tritten,
doch sie schwärmen wie lästige Fliegen,
müde kroch ich ins verschwiegene Mauseloch,
doch sie finden mein letztes Zufluchtsnest,
und sie binden mich auf mein Schicksalsrad

Schlaflos

Alles in mir kariert,
Gedankenkästchenmuster,
eingefangen,
zwei Uhr Nacht –
Zukunftsgedanken,
gegen Wände laufend,
Knoten und Schlaufen,
Lichter verhangen,
Worte verloren,
dunkel und blicklos,
drei Uhr Nacht –
Traumschlafhunger,
Ringe und Schlangen gesehen,
in Bäumen gehangen,
gefallen in mein Gedankenkästchen,
gewunden, ineinandergeschlungen,
vier Uhr Nacht –
Grauschimmer in meinen Augen,
fünf Uhr Morgen –
alles in mir kariert – – – –
Zieh einen Kreis um mich
Und fülle ihn mit Wärme,
mit Blumen,
mit Lächeln
und tanzenden Menschen
und lege dich zu mir

Großstädte

Im Treibhaus
Der Stadtnächte
Lila Lippen,
mondlichtig,
zartgliedriges
Bewegungsspiel,
Spreizende Fingerspitzen,
trinkend aus eigener Schönheit,
magische Funken
aus weibmännlichen
Traueraugen
Im Fluß des Nachtgeschehens,
Treibhaus
Gepflanzter Fantasien,
getötet
im Sonnenmorgen!

Punks auf Kings Road

Flatternd durch entseelte Massen,
stachelköpfig
bunte Vögel,
irrend,
auf und ab
in Neonlichtern,
früh verblüht
in Kellernestern,
lappig, zammlig,
kettenklirrigt,
schwache Herzen,
auf und ab
und stark bestiefelt,
Pulks gedrängt
auf Bänken, Treppen,
leerer Blick
in bunten Lappen
Müdgesichter,
auf und ab
und zielverloren

Oben: Installation/Objekte, florae obscurae von Farangis.

(rev. 02.05.2022)

Categories
Farangis G. Yegane Gedichte

Poem, Punks on Kings Road

A Leporello, by Farangis Yegane:

The one side

The other side

Punks on Kings Road
a poem by Farangis

fluttering through soulridded masses,
spike-headed,
multicoloured birds,
searching-around,
up and down,
in neon lights
came to blosom early,
in basement-nests,
ragged-clothes, hanging-edgy-stuff,
chains-sounding,
weak hearts
up and down
and heavy booted,
crowded in bulks,
on benches, stairs,
empty glance
in multicoloured rags
tired-faced
up and down
at loss of goals.

Translation by Palang LY

This leporello in German > https://simorgh.de/biografie/farangis-aus-meinem-traumschreiber/

Acrylic image top and leporello by Farangis.

Categories
Gedichte

universalsündenböcke

alles ist behaftet mit menschlichen begriffen, das ich …
dabei ist sein oder ihr ich nicht mein ich …
wer ist das wer deinem du sein ich abspricht …
als sei die koinzidenz mensch zu sein ein ewiges imperativ …
und selbst wenn es keine koinzidenz ist,
das ist mir gleich … meinem Du zählen die Dus die in der Welt vieler homogen anthtopozentrisch denkender Menschen keine Dus sind.
Mir sind sie Dus.
Wer will mir das als ich nehmen. Dann müssten diese Menschen mein ich und mich als ich und deren du streichen.
wer will mir befehlen was und wer mir ein wer und ein du ist?

***

tiere sind der universalsündenbock menschlichen denkens …

***

Bevor ich in die neue Dimension geboren bin werde ich mich selbst weiterhin multiangulieren. Danke für die Inspiration an Jan und seine Krähenfreunde!