Categories
Alltagsspeziesismus

Inhalte, die rausfliegen

Weshalb wir die Beiträge von zwei kreativen Menschen aus unserem Projekt gelöscht haben: Diese Beiträge und deren Urheber haben – und das haben wir erst kürzlich festgestellt – Verbindungen zu explizit speziesistischen Segmenten der lokalen Kunstszene. Wir wollen beiden Personen nicht unterstellen uns diese Verbindungen absichtlich vorenthalten zu haben. Wir…Continue readingInhalte, die rausfliegen

Categories
Alltagsspeziesismus

Genderroles, motherhood, instictuality

Genderroles, animal sociology and „instincts“ We want to liberate from gender roles for human parenting, yet we assume that nh-animals only lapsed with seahorses, earthworms, kiwis, etc. and their genders and procreational evolution. What exactly are “motherly instincts”, and what are “fatherly instincts”? Do we even see fathers in the…Continue readingGenderroles, motherhood, instictuality

Categories
Alltagsspeziesismus Denksperren beseitigen

Erweiterte Gedankenansätze

Der Unterschied zwischen der Degradierung von nichtmenschlichen Tieren und Speziesismus. Die Degradierung ist eher die Abwertung tierlicher Individuen auf kollektiv-kultureller Ebene (mensch-tier-soziologisch), der Speziesismus beschreibt den Unterschied zwischen Spezies (als biologischen oder biozentrischen Marker) als Grund der Abwertung und Minderachtung von Interessen der Spezies (in der auch das Tierindividuum in…Continue readingErweiterte Gedankenansätze

Categories
Alltagsspeziesismus

Konformismus keine Evolution

Eine omnivore/carnivore Ernährungweise macht einen Menschen noch zu keinem Raubtier. Es zeigt nur, dass dieser Mensch ein spezizistischer Mitläufer ist.Continue readingKonformismus keine Evolution