Kategorien
Civic diversity

Being a citizen (1)

Das Bürgersein wird immer unpopulärer. Man könnte alles mit Kleinklerikern ersetzen. Der Rest könnte einkaufen gehen in Läden, die von fanatischen Weiblich-Identifizierten + mental erlegenen männlichen Schönheiten versorgt werden. Mist. Es wird immer noch ein Rest übrig bleiben. — Being a citizen is becoming increasingly unpopular. You could replace everything…WeiterlesenBeing a citizen (1)

Kategorien
Civic diversity

Different pathes

So geht’s auch: Dinge, die nicht völlig deckungsgleich sind, für die Umwelt für das Klima für Tiere für Menschen geteilte Lager, an noch anderen als den altbekannten Stellen oder Bezugspunkten. (Und hier sehen wir, dass bei unserem grundsätzlichen Problem(en) nicht alle Wege zu der gleichen Lösungen führen werden). — Works…WeiterlesenDifferent pathes

Kategorien
Civic diversity

The currently big political economic models

In terms of the environment, both capitalism and socialism take the path of mass production, i.e. the production processes see the environment as a means to an end, as a resource and supplier for their ideas of how society works. (from newer to older systems, and vice versa) — In…WeiterlesenThe currently big political economic models

Kategorien
Civic diversity

Colorblind stockmarket stories

Aldi-Germany is just the spot of a partly representative argument about whether ppl placement based on ethnicity factors is either progr. or regr. This has been a long standing discussion that Germany might miss: It can come across as colourwashing and worse … And yes, in racist terms. Besides: Some…WeiterlesenColorblind stockmarket stories

Kategorien
Civic diversity Dazu müssen wir noch etwas schreiben

Biologisch erklärt

Ich wundere mich immernoch, wie viele Menschen an die kanonische/n Menschheitsgeschichte/n glauben. Vermutlich wäre die einzige, die des #anthropozän s – und genau dies ist auch diejenige, die uns am ohnmächtigsten hinterlässt. dearest paul, … — Harm: „I force you to procreate, thus you are a breed … “ We…WeiterlesenBiologisch erklärt

Kategorien
Civic diversity

Being a good person

Being a good person Being a good person is not a matter of choice in a democracy. Civic values are about social and environmental responsibility. Otherwise you don’t even need to expect to find that in society that what you are not even willing to contribute yourself. — Ein guter…WeiterlesenBeing a good person

Kategorien
Civic diversity

Hollowing things out in disguise

Hollowing things out in disguise In Germany you focus on obvious spectacular geistige Brandstiftung / mental intellectual arson, yet it’s an embarrassingly open secret that today all work on making things smooth and subtle, how to legally hollow out civil society – and they employ the weapon of disguise. rev.…WeiterlesenHollowing things out in disguise

Kategorien
Civic diversity Communicational Diversity fortresses not civic exchange kommunikationsenklaven

Geschlechterpolitik

Ich würde mal so sagen. Mein Geschlecht geht niemanden was an und mich interessiert auch Ihr Geschlecht nicht. Die pornografisierte Gesellschaft ist das Problem und kreiert den Background für Leute, die ihre „Geschichten“ „leben“ wollen. Kein Interesse an Kollektivismus. Kein Label von außen, kein Label von innen. Andere Kriterien werden…WeiterlesenGeschlechterpolitik

Kategorien
Civic diversity Environmental language fortresses not civic exchange Societal structures from the critics view Speziesismus als eigenstaendige Diskriminierungsform

The anthropogenic imperatives

The anthropogenic imperatives ‘Decolonial’ equally has its way in which is entails hegemonial anthropocentrism. I just heard a basically very typically animal objectifying and biologistically speciesist phrase in the context of a decolonial vegan project, namely the Aotearoa Liberation League > https://www.youtube.com/watch?v=fRpWq-KbX6E accessed 29.09.23. „Is veganism just about the animals…WeiterlesenThe anthropogenic imperatives

Kategorien
Civic diversity More ways of eliminating the civil society Offensichtlichkeiten Societal structures from the critics view sozial und global soziale Kodizes zivilgesellschaftliche Vielfalt

Ein völkisches Nazi-Kontinuum (ger/en)

Ein völkisches Nazi-Kontinuum Also dafür, dass sich hier „Nazi“ eingrenzen lassen soll auf Merkmale, die in erster Linie sich-selbst-als-„Biodeutschte“-bezeichnende Menschen festlegen, finde ich, dass etliches hier ziemlich „völkisch“ anmutet. Glaube kaum, dass die Gesinnung sich stets offen zu erkennen gibt. — So for the fact that here „Nazi“ should be…WeiterlesenEin völkisches Nazi-Kontinuum (ger/en)