Kategorien
kommunikationsenklaven Lehrsysteme Offensichtlichkeiten sozial und global

Antidiskriminierung als Verlängerung von Mehrheitsprinzipien

Antidiskriminierung als Verlängerung von Mehrheitsprinzipien Antdiskriminierung als Lobbyarbeit für die > Gleichsetzung als benachteiligt wahrgenommener großer Minderheiten, mit der als privilegiert wahrgenommenen Mehrheit. Die sich daraus bildende gemeinsame „Menge“, teilt sich den Status einer großen zusammengefassten privilegierten Gruppe. Wer meint ernsthaft, wir klären Unrechtsverhältnisse über den Zusammenschluss all der diversen…WeiterlesenAntidiskriminierung als Verlängerung von Mehrheitsprinzipien

Kategorien
Dazu müssen wir noch etwas schreiben Offensichtlichkeiten sozial und global zivilgesellschaftliche Vielfalt

Die falsche Agenda

Die falsche Agenda von Greenwashing bis zur verwässernden Undifferenziertheit wirksamer Ansätze in den Tierrechten bis zu Menschenrechten bloß als instabiles kontraktualistisches Ungleichgewicht Immer wieder haben wir es zu tun mit Menschen, die für ihre Zwecke und ihre Agendas tierrechtsrelevante Themen mit hineinpacken und davon massiv profitieren, dass Leute sich die…WeiterlesenDie falsche Agenda

Kategorien
Offensichtlichkeiten zivilgesellschaftliche Vielfalt

Happy Neighborhood

Zeichnung von Any Mouse.Dinge, die Du gerne pachten kannst: Dein Patchwork aus Nationalität, aus Ethnizität und aus politischer Haltung. Happy Neighborhood!      WeiterlesenHappy Neighborhood

Kategorien
Offensichtlichkeiten Tidbits on the voelkisches Selbstverstaendnis in the mainstreamed Germany and DACH zivilgesellschaftliche Vielfalt

Wohnungen und Ableismus im Alter

Wohnungen: da es schon jetzt kaum barrierefreien Wohnraum gibt, ist der Vorschlag, ab einem gewissen Alter d. Mieterschutz zu lockern nicht nur klassistisch, sozialklassistisch u. ageistisch, sondern auch ableistisch. Wo ist die Diskussion Alter u. Behinderung > Ageism is Ableism.WeiterlesenWohnungen und Ableismus im Alter

Kategorien
Dazu müssen wir noch etwas schreiben kommunikationsenklaven Offensichtlichkeiten sozial und global zeitgeschichtliche Heimatkunde

Postkolonialistische Wohlfahrtspolitik

Postkolonialistische Wohlfahrtspolitik Die Leute, die meinen über Wohlfahrtstätigkeiten und deren Unterstützung, das gleiche zu bewirkten, wie eine ernsthafte Einbeziehung wirtschaftskritischer Hinterfragung außen -und globalpolitischer Zusammenhänge lediglich es könnte, wenn sie in die tägliche Diskussionsagenda eingebunden würde, machen sich entweder selbst was vor oder kaschieren bewusst ihr Desinteresset. animal envy punksWeiterlesenPostkolonialistische Wohlfahrtspolitik

Kategorien
kommunikationsenklaven Offensichtlichkeiten Tidbits on the voelkisches Selbstverstaendnis in the mainstreamed Germany and DACH zeitgeschichtliche Heimatkunde

Haustiere und Hausmenschen

„Tierbefreiung“ u. hegemoniale Sprache ist nicht nur seit P. Singer so ein Ding, das gibt es auch in „anarcho“-Tünche. Das Wort selbst als Eigenbezeichnung ist leicht paternalistisch. In dem Ton dann undifferenziert über Möglichkeiten d. Teilens von Lebensräumen reden. … in unzureichender Weise, denn man operiert halt – weils praktisch…WeiterlesenHaustiere und Hausmenschen

Kategorien
Dazu müssen wir noch etwas schreiben Offensichtlichkeiten zeitgeschichtliche Heimatkunde

Mehr als Mobbing

Zu einem Gewaltvideo, das in der sozialen Medien kursierte. Die Polizei SH meinte, man solle und dürfe dies nicht teilen. Ich schreibe meinen Kommentare dazu nun also hier hin, es geht um folgenden Fall: Das gepostete Video zeigte eine Gewalttat an einem Teenager durch Teenager – nicht Luise wie teilweise…WeiterlesenMehr als Mobbing

Kategorien
Civic diversity fortresses not civic exchange Offensichtlichkeiten zeitgeschichtliche Heimatkunde zivilgesellschaftliche Vielfalt

Wenn die Universität größer als das Universum im Denken der Menschen wird

Wenn die Universität größer als das Universum im Denken der Menschen wird Einwands-Endloskette, X: Universitäten als Orte, in denen Definitionshoheit durch genormte Methoden von „Wissenaustausch“ und „Wissensgenerierung“ beansprucht wird. Orte, in denen „Denken“ vor allem einen elitären Anspruch vermitteln oder zumindest beipacken möchte. Die Filter wissenschaftlichen Denkens oder wissenschaftlicher Herangehensweisen,…WeiterlesenWenn die Universität größer als das Universum im Denken der Menschen wird

Kategorien
Offensichtlichkeiten

Wenn Menschen versuchen Orte der Trauer zu profanieren

Es wird immer mal wieder versucht Gedenkstätten, sowie Orte des Trauerns (so auch Grabstätten), Zwecken verschiedener betont symbolischer Aktionen persönlicher oder/und politischer Natur unterzuordnen. Gedenken steht stellvertretend für Anlässe der Trauer und im Falle von den Gedenkstätten, für ein Gedenken an Geschehnisse von Unrecht. Dieses Gedenken nun symbolischen Handlungen und…WeiterlesenWenn Menschen versuchen Orte der Trauer zu profanieren

Kategorien
Begriffe kommunikationsenklaven Offensichtlichkeiten

On absurdity

Studying absurdity, also by studying its distant relatives, friends and foes … Es ist wenig Absurd – nur lediglich „absurd“ im Sinne eines „Verfehlens des Ziels“ -> mit aller Planhaftigkeit Absurdität generieren und festhalten zu wollen; es verhält sich wie mit dem CHAOS, Schneeflocken und Kristallen. —WeiterlesenOn absurdity