Kurz/Bündig

Tierrechte: Fundamentale und partikularistische Rechte https://antispe.bandcamp.com/track/fundamentale-und-partikularistische-rechte Transkription Ein Freestyle-Talk über Tierrechte (von Gita Marta Yegane Arani). Also ich bin heute
E-Reader: Gruppe Messel,  Jahrgang 4, Nr. 3, Mai 2022, Edition Farangis > https://farangis.de/reader/e-reader_gruppe_messel_2022_3.pdf Tierrechte und Umweltschutz (Dies ist eine überarbeitete
Immer wieder lassen sich Tierrechtler*innen und Veganer*innen auf das Glatteis führen von Argumenten wie: Tierleben als Faktor der Umweltschäden verursacht
Ein neues, gerechteres Verständnis von „Gesellschaft“ bedeutet Nichtmenschen im Sinne einer antidiskriminatorischen Tiersoziologie wahrzunehmen. So sind Tiere der soziale Faktor
Tiere sind nicht einfach ein neutraler Grund, den man nach Gutdünken okkupieren kann. Wenn ich in irgendeiner Form Tiere einbringe,
Ritual physical degradation Die rituelle physische Herabsetzung tierlicher Integrität als Kunst ist gleichermaßen menschenverachtend. Das tierliche Opfer kann, als rechtloser
Wer geht ernsthaft davon aus, dass Subversion sich in der Gesellschaft funktional irgendwie von oppressiven Mustern unterscheiden würde? Beide verlassen
Liebe Freund*innen, ich bin zur Zeit beschäftigt mit einem neuen Projekt, das ich zusammen mit Syl Ko durchführe und über
  Multidimensionaler Aktivismus statt intersektional Gita Yegane Arani und Lothar Yegane Arani (Prenzel) Der Begriff der Intersektionalität wurde im Bereich